Geschäftsstelle und Trainingsstätte Öffnungszeiten Kontakt zur Geschäftsstelle
Rottkamp 13, 48653 Coesfeld
Tel.: 02541-888 1217

Montag 14:00 - 17:00 Uhr
Mittwoch und Donnerstag 09:00 - 12:30 Uhr            

Anreise
gs@tanz-centrum-coesfeld.de

 

Andrea und Gregor Twents vom Tanz-Centrum Coesfeld haben ihren Urlaub mit einer Visite beim Tanzevent „Die Ostsee tanzt“ in Kiel gestartet. Wahrscheinlich hat die Urlaubslaune zu den tollen Erfolgen beigetragen. Dreimal sind sie an den Start gegangen und bei allen Starts landeten sie auf dem Siegertreppchen. Dabei waren in der Leistungsklasse D immer viele Paare auf dem Parkett. Es mussten sowohl Vor- als auch Zwischenrunden überstanden werden, was das Coesfelder Paar aber mit Bravour erledigte. In den Finals war es dann ganz knapp. Zweimal landeten die Beiden auf dem zweiten Platz. Am besten lief es am Freitag. An diesem Tag waren sie nicht zu schlagen und die Wertungsrichter belohnten die tolle Leistung der Coesfelder mit der Goldmedaille. Nach dem Erfolgswochenende ging es dann direkt in den verdienten Urlaub. Ebenfalls in Kiel in der A-Klasse schafften Liliana und Herbert Pawella bei drei Starts eine Finalteilnahme, die mit dem fünften Platz endete.

In Mönchengladbach beim NRW-Pokal erreichten gleich zwei Paare in der A-Klasse das Finale. Andrea Bohmert und Hans-Werner Althaus landeten auf dem 4. Platz. Den 6. Platz ertanzten sich Monika und Martin Pless. In der B-Klasse holten Iwona und Jan Augustin einmal den dritten und einmal den 6. Platz. Ebenfalls den 3. Platz erreichten die beiden eine Woche vorher in Bonn.

Eine Altersklasse höher tanzten Elisabeth und Alfons Hünteler, Ingrid und Lutz Böhl und Gudrun und Günter Nagelschmidt. In Witten schafften es Elisabeth und Alfons Hünteler ganz oben aus Treppchen. Ingrid und Lutz Böhl holten mehrere erste und zweite Plätze in verschiedenen Turnieren. Gudrun und Günter Nagelschmidt sind mit dem 8. Platz ganz knapp am Finale vorbei geschrammt.

Sportlich herausragend war der erste Start von Elly und Alex Frank in der S-Klasse. In Braunlage erreichten sie gleich bei ihrem ersten Start den dritten Platz. Im Standardtanzen sind die Beiden bereits in der höchsten Klasse angekommen. Aber auch im Lateintanzen ist mit den beiden zu rechnen. In Braunlage wurde in der D-Klasse schon mal der 2.Platz ertanzt.

 

Bild links: Gregor und Andrea Twents (3.u.4.v.l.) bei der Siegerehrung in Kiel. Hier wurden sie zweimal Zweiter und einmal siegten die beiden Coesfelder

 

 

 

 

 

 

 

Bild rechts: Gleich zwei Coesfelder Paare im Finale in Mönchengladbach. Monika und Martin Pless (re.) und Andrea Bohmert und Hans-Werner Althaus (5. U.6. v.r.) tanzten erfolgreich

Mit einem Sieg und einem zweiten Platz wird die nächste Klasse erreicht

Im Standardtanzen sind Liliana und Herbert Pawella schon fast ganz oben. Sie starten in der A-Klasse und erreichen dort tolle Ergebnisse. Seit einiger Zeit haben sie sich auch dem Lateintanzen verschrieben. Ihr erstes Lateinturnier haben sie im April 2017 getanzt. Gleich mit großem Erfolg. Bis zum ersten Aufstieg in die C-Klasse dauert es nur bis Juli 2018. Auch nach dem Aufstieg waren die Beiden nicht zu bremsen. Reihenweise Erfolge führten dazu, dass Liliana und Herbert Pawella Anfang August nur noch 4 Aufstiegspunkt fehlten. Die nötigen Platzierungen waren schon eingefahren.

Mit diesem Konto ging es nach Braunlage in den Harz. Hier war das Coesfelder Paar für zwei Lateinturniere gemeldet. Wie gewohnt, machen die beiden keine halben Sachen. In ihrer Altersklasse waren sie nicht zu schlagen. Die Wertungsrichter belohnten die tolle tänzerische Leistung mit dem ersten Platz. Es fehlte nur noch ein Punkt zum Aufstieg. Allerdings war das zweite Turnier eine Altersklasse niedriger. Die teilnehmenden Tanzpaare waren somit deutlich jünger. Das beeindruckte Liliana und Herbert Pawella allerdings nicht. Sie zeigten ihr bestes Tanzen und wurden mit dem zweiten Platz belohnt. Der Aufstieg in die B-Klasse war perfekt und die Freude riesengroß. „In Braunlage ist immer eine tolle Atmosphäre. Hier mit einem ersten und einen zweiten Platz aufzusteigen ist ein unsagbar schönes Gefühl. Jetzt wird erst Mal gefeiert“, so Liliana Pawella.

Aber zum feiern blieb nicht viel Zeit. Direkt von Braunlage ging es weiter nach Stuttgart zu den German Open Championship (GOC). Dort starten die besten Paare der Welt. Auch Liliana und Herbert Pawella waren dabei als in dem WDSF-Standardturnier (World Dance Sport Federation) weitere 240 Paare an den Start gegangen sind. Um das Leistungsniveau dieses Turniers zu verdeutlichen; unter den ersten 12 Paaren waren lediglich zwei aus Deutschland. Nachdem die erste Vorrunde getanzt wurde, kam bei der Bekanntgabe der Paare, die weitergekommen waren, große Freude auf. Auch die beiden Coesfelder waren dabei. Das bedeutet, sie haben über 70 Paare geschlagen. Ein Riesenerfolg für das Coesfelder Paar.

Trainiert werden die Beiden sowohl im Standard als auch in Latein von Birgit und Roland Sieg. Roland Sieg zum Aufstieg: „Liliana und Herbert haben in letzte Zeit tolle Turniere getanzt. Der Aufstieg ist absolut verdient.“

 

 

Bildunterschrift: Liliana und Herbert Pawella tanzen demnächst bei Lateinturnieren in der B-Klasse. In Braunlage schafften sie den Aufstieg

Zu den Bildergalerien ...

Weitere Artikel ...

Archiv