Tanz-Centrum Coesfeld feiert doppeltes Jubiläum

45 Jahre Tanzsport in Coesfeld / 10 Jahre Tanz-Centrum Coesfeld

Vorweihnachtlich erstrahlte das Tanz-Centrum am Sonntag  anlässlich der Jubiläumsfeier. Nach einem Sektempfang eröffnete die orientalische Tanzgruppe dieses besondere Ereignis mit einem Kerzentanz.

Vor vollbesetzter  Kulisse begrüßte Roland Sieg (1. Vorsitzender) die Gäste und ließ die vergangenen Jahre Revue passieren.  Besonders hob er noch einmal die Entstehung des Tanz-Centrums aus der damaligen Tanz-Sportabteilung des Rasensports hervor. Die Selbstständigkeit des Vereins und der Bau der eigenen Halle im Jahr 2010 waren die Grundlage für die sehr positive Entwicklung in den letzten Jahren.  Nach seinem anschaulichen Rückblick, der von einer Fotoshow begleitet wurde, übergab er das Mikrofon an Uwe Hagen (2.Vorsitzender), der über das vielfältige Angebot des Vereins informierte. „Obwohl es Leistungsgruppen und Turniersport im Tanz-Centrum gibt, ist der Breitensport der Kern des Vereins“,  so Uwe Hagen. Anschließend bedanke er sich bei allen Mitgliedern für ihr Engagement im Verein, das vom Bau der Halle bis heute anhält.

Hubert Ruthmann von der Bürgerstiftung überbrachte die gute Nachricht, dass das Ehepaar Wessels ihre Einlage in die Bürgerstiftung zu Gunsten des Tanz-Centrums verdoppelt hat. Diese Nachricht wurde von den Gästen mit viel Applaus honoriert. Weitere Höhepunkte des Nachmittags waren die Verleihung der Ehrenamtsplakette durch Herrn Bürgermeister Heinz Öhmann an Birgit Sieg (Bericht folgt),  und eine Ansprache des TNW Präsidenten, Herrn Jung. Herr Jung hob hervor, dass das Konzept des Tanz-Centrums stimmt. Außerdem hob er die durch die Halle entstandenen sehr guten Bedingungen für das Tanzen hervor.

Urgesteine des Coesfelder Tanzsports sind Mechtild und Erwin Averesch.  Zur Unterhaltung der Gäste schilderten sie, wie sie zum Tanzsport kamen und gaben natürlich auch einige Anekdoten aus ihrer Karriere zum Besten. Noch nicht ganz so lange sind Silke Eckrodt (Jugendwartin) und Hannah Banneyer  (Jugendvertretung) dabei.  Aber auch sie wussten schon viel zu berichten. Mit viel Herzblut erzählten auch sie aus ihrem Tänzerinnenleben.

Zum Abschluss wurde natürlich auch noch getanzt. Indigo Muse, die Leistungsgruppe der Jazz- und Moderndance Abteilung des Vereins und die Turnierpaare zeigten Ausschnitte aus ihren Programmen. Zur Freude des Publikums tanzten Roland Sieg und Silke Eckrodt einen Teil ihrer Darbietung zu Dirty Dancing aus der Coesfelder Ballnacht 2009.

Wie immer führte Birgit Sieg charmant und kurzweilig durch das Programm und wies schon einmal auf die nächste Ballnacht am 07.11.2015 hin. Sie bedankte sich bei der Hornebach Big-Band, die den Nachmittag musikalisch begleitete. So ging ein wunderschöner Nachmittag zu Ende, den sicherlich alle Mitglieder und Gäste genossen haben.