Tanzen im Dreiländereck war für Coesfelder Paare ein voller Erfolg

Am Wochenende wurde in der Kaiserstadt Aachen getanzt. Das zweitägige Turnier stand unter dem Motto „Tanzen im Drei-Länder-Eck“. Die Beteiligung des Tanz-Centrums Coesfeld war groß. Insgesamt acht Paare haben teilgenommen. Besonders gut lief es in der D-Klasse für Angelika und Günter Pöpping. An beiden Tagen waren sie in ihrer Altersklasse nicht zu schlagen und gewannen die Turniere souverän. Damit wurden die sehr guten Ergebnisse der letzten Wochen bestätig. Angespornt von den Erfolgen starten die beiden Coesfelder auch noch in der jüngeren Startklasse. An beiden Tagen erreichten sie auch dort das Finale und belegten einmal den 5. und einmal den 6. Platz. Insgesamt eine hervorragende Leistung.
Ebenfalls gewonnen haben in der B-Klasse Monika und Martin Pless. Nachdem sie am Samstag schon einen hervorragenden 2. Platz eingefahren haben, standen sie am Sonntag ganz oben auf dem Treppchen. Obwohl starke Paare am Start waren, haben sie aufgrund ihrer tänzerischen Leistung klar und auch berechtigt gewonnen. „Ganz oben auf dem Treppchen zu stehen ist ein besonders schönes Gefühl. Die mitgereisten Tanzpaare aus Coesfeld haben uns so stark angefeuert. Bestimmt hat es deshalb heute so gut geklappt.“, so Monika Pless nach dem Turnier. Für die Beiden geht es am nächsten Wochenende in Kiel schon weiter.
In der höchsten Klasse, der S-Klasse sind Dr. Björn und Ira Haben an den Start gegangen. In einem riesengroßen Starterfeld mit insgesamt 77 Paaren sind die Beiden klar in die 1. Zwischenrunde eingezogen. Auch in dieser Runde tanzten sie sehr gut. Ganz knapp scheiterten sie am Einzug in die nächste Runde. Es fehlte nur ein Kreuz für das Weiterkommen. Am Ende landeten sie auf dem 36. Platz. Damit wurde das Tanz-Centrum Coesfeld in Aachen hervorragend vertreten.
Die weiteren Ergebnisse:
C-Klasse:
Ingrid und Lutz Böhl 8.Platz (Sa) und 11.Platz (So)
Andrea Bohmert und Hans-Werner Althaus 6.Platz (So)
A-Klasse:
Anne und Uwe Hagen 8.Platz (Sa) und 10.Platz (So)
Elisabeth und Alfons Hünteler 9. Platz (Sa + So)