Erfolgreich Teilnahme Coesfelder Paare, Finalteilnahmen und Comeback

In Braunlage feierte das Oberharzer Tanzseminar sein 70.Jubiläum. Bei diesem Großturnier mit über 500 gemeldeten Paare tanzten natürlich auch Coesfelder Paare. In der C-Klasse starteten Angelika und Günter Pöpping. Am ersten Tag schafften die Beiden nach guter Leistung klar den Einzug in die Zwischenrunde. Auch in der Zwischenrunde konnten die Coesfelder einige Paare schlagen und landeten am Ende auf den 10. Platz. Am zweiten Tag scheiterte das Ehepaar Pöpping nur ganz knapp an der Finalteilnahme. Immerhin sprang der 7. Platz raus. In der A-Klasse tanzten Monika und Martin Pless. Sie hatten mit einen sehr großen Feld und starker Konkurrenz zu tun. Nach jeweils guten Leistungen schafften sie an beiden Tagen den 19. Platz und konnten einige Paare hinter sich lassen.

In Köln gingen Elly und Alex Frank an den Start. Mit ein wenig Pech schrammten sie ganz knapp an der Finalteilnahme vorbei. Den beiden fehlte lediglich ein Kreuz der Wertungsrichter, so dass sie am Ende den 7. Platz belegten.

In Aachen starten zwei Paare aus Coesfeld in der D-Klasse. Sie tanzten jeweils zwei Turniere und belegten auch an beiden Tagen die gleichen Plätze. Silke Rosner und Ralf Wendland schafften den 4. und Elke und Detlef Niewind den 5. Platz.

In Oberhausen starteten die Ehepaare Nagelschmidt und Hagen. In der B-Klasse tanzten Günter und Gudrun Nagelschmidt eine tolle Vorrunde. Sie wurden mit 20 Kreuzen von den Wertungsrichtern belohnt und zogen klar in die Zwischenrunde ein. Dort belegten Sie einen guten 11. Platz. Nach einem Jahr verletzungsbedingter Turnierpause gingen Anne und Uwe Hagen in der A-Klasse wieder an den Start. Trotz Trainingsrückstand schafften sie den Einzug ins Finale und belegten dort den 6. Patz. Anne Hagen freute sich nach dem Turnier und dieses Ergebnis: „Wir freuen uns, dass wir wieder an einem Turnier teilnehmen konnten. Dass wir ins Finale kommen, damit haben wir gar nicht gerechnet. Dort fehlte am Ende die Kondition für eine bessere Platzierung.“

 

Bild rechts: Erschöpft aber glücklich nach dem Finaleinzug: Die beiden Coesfelder Anne und Uwe Hagen (re.) starteten in Oberhausen nach einem Jahr Turnierpause