Andrea Bohmert und Hans-Werner Althaus steigen in die A-Klasse auf#

An Ostern wurden nicht nur Eier gesucht, sondern auch getanzt; und das mit tollem Erfolg. Das Coesfelder Paar Andrea Bohmert und Hans-Werner Althaus holten in Heiligenhafen die letzten Punkte für den Aufstieg in die A-Klasse. Den sportlichen Wert dieses Aufstiegs macht die Tatsache deutlich, dass dies die zweithöchste deutsche Amateurklasse im Tanzsport ist. An beiden Tagen erreichten sie die Höchstpunktzahl von 20 Aufstiegspunkten. Sie tanzten sehr gut und erreichten am Ostersonntag trotz starker Konkurrenz das Finale. Durch diesen Finaleinzug war klar; jetzt kann gefeiert werden, der Aufstieg ist perfekt. Die Freude war natürlich riesengroß: „Aufstieg und die Finalteilnahme bei einem so großen Turnier, das ist richtig klasse. Immerhin waren heute fast 40 Paare am Start, gestern waren es noch mehr. Wir sind heute rundum glücklich und werden jetzt mit den mitgereisten Tanzkollegen den Aufstieg feiern“, so Andrea Bohmert.

Andrea Bohmert und Hans-Werner Althaus haben Mitte 2015 ihre Turniertanzkarriere in der D-Klasse gestartet. Sie werden von Birgit und Roland Sieg trainiert. In Windeseile sind sie durch die D-Klasse gerutscht. Bereits im Dezember 2015 klappte der Aufstieg in die C-Klasse ein knappes Jahr später erreichten sie die B-Klasse. Die Beiden haben eine eindrucksvolle Bilanz vorzulegen. Hervorzuheben sind die Siege in Braunlage, Werne und Münster, bei denen sie sich jeweils gegen sehr große und auch starke Felder durchsetzen müssen. Zu den größten Erfolgen zählt der Vize-NRW-Pokal, den sie 2016 errungen haben. Nach dem Aufstieg in die B-Klasse steigerten sie sich kontinuierlich. Die für den Aufstieg in die A-Klasse erforderlichen Treppchenplätze hatten sie schnell zusammen. An Ostern sind die letzten Aufstiegspunkte dazu gekommen.  Der Trainer, Roland Sieg, ist von der Klasse seines Paares überzeugt: „Andrea und Hans-Werner tanzen sehr schwungvoll und trainieren sehr fleißig. Dieser Aufstieg ist absolut verdient. Ich bin fest davon überzeugt, dass die Beiden auch in der A-Klasse schnell Fuß fassen werden.“

Neben dem Aufstieg konnten noch weitere Coesfelder Paare hervorragende Ergebnisse in Heiligenhafen erzielen. In der D-Klasse starteten zwei Paare aus Coesfeld jeweils an zwei Tagen. Besonders gut lief es bei Jan und Iwona Augustin. An beiden Tagen tanzten sie sehr stark und belegten jeweils den 2. Platz. Bei 20 bzw. 16 gestarteten Paaren eine hervorragende Leistung. Das gute Abschneiden kam allerdings nicht überraschend, denn die Beiden haben 2 Wochen zuvor in Köln-Porz gewonnen und vor einer Woche in Bünde den 4. Platz geholt.  Auch für Marina und Ewald Knüwer lohnte sich die Reise an die Ostsee. Am ersten Tag holten sie 10 Aufstiegspunkte. Einen Tag später gelang ihnen der Sprung ins Finale. Am Ende erreichten sie den 5. Platz.

In der B-Klasse gingen Gudrun und Günter Nagelschmidt an den Start. Leider verletzte sich Günter Nagelschmidt bereits am ersten Tag. Es reichte zwar noch für eine Finalteilnahme (6. Platz). Allerdings konnten die Beiden nicht weitertanzen.

In der A-Klasse starteten Monika und Martin Pless und Anne und Uwe Hagen. Für beide Paare war bei sehr starker Konkurrenz jeweils in der Vorrunde Schluss. Monika und Martin Pless scheiterten einmal mit einem Anschlussplatz ganz knapp an der Zwischenrunde.
Erstellungsdatum: 10.04.2018
Bild unten: Andrea Bohmert und Hans-Werner Althaus freuen sich über den Aufstieg in die A-Klasse (Paar rechts aussen)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Bild rechts: 2. Platz für Jan und Iwona Augustin in der D-Klasse (2. von links)
5.Platz Marina und Ewald Knüwer (2. von rechts)

 

 

Bild unten: Finalteilnehmer in der B-Klasse mit dem Paar Nagelschmidt aus Coesfeld ( Paar rechts aussen)