Augustin holen in Essen die Silbermedaille/Pawella siegen beim Lateinturnier

In Essen wurden die NRW-Landesmeisterschaften im Standardtanzen in der Altersklasse Senioren III ausgerichtet. Jan und Iwona Augustin vom Tanz-Centrum Coesfeld starten in der Leistungsklasse D. Und das mit tollem Erfolg. Bereits in der Vorrunde konnten die beiden Coesfelder die Wertungsrichter überzeugen. Sie erhielten viele Kreuze für den Einzug ins Finale. Im Finale schlug dann ihre große Stunde. Sie tanzten hervorragend. In allen Tänzen belegten sie einen klaren zweiten Platz. Im Quickstep sahen drei Wertungsrichter sie sogar als bestes Paar auf der Fläche. In der Endabrechnung war es dann eine klare Silbermedaille. Iwona Augustin war überglücklich. „Wir tanzen ja noch gar nicht so lange Turniere. Das wir uns unter den besten Paaren aus Nordrhein-Westfalen so durchsetzen konnten freut uns natürlich sehr“, so die Coesfelderin. Der Erfolg bestätigt die guten Ergebnisse der letzten Zeit. Bereits in Hamm einige Wochen zuvor haben die Beiden schon einen 2. Platz geholt. Ein weiteres Paar aus Coesfeld, Marina und Ewald Knüwer, holten in diesem Turnier den 4. Platz. In der A-Klasse tanzten Monika und Martin Pless. In einem starken Feld konnten sie sich durchsetzen und erreichten das Finale. Am Ende sprang der 6. Platz heraus.

Ebenfalls in der D-Klasse in der Altersklasse Senioren II starteten 3 Paare aus Coesfeld in Münster. Silke Rosner und Ralf Wendland schrammten mit dem 7. Platz ganz knapp am Finale vorbei. Ins Finale schafften es Marina und Ewald Knüver (6. Platz) und Andrea und Gregor Twent. In der A-Klasse schafften Elli und Alexander Frank zwei tolle Erfolge. In beiden Turnieren schafften die Beiden es auf das Treppchen. In Münster sprang der 2. Platz heraus. Noch besser klappte es in Bremen. Die beiden Coesfelder hatten einen besonders guten Tag und waren an diesem Tag nicht zu schlagen. Sie gewannen alle Tänze und siegten natürlich im Turnier. Ebenfalls in Bremen in der A-Klasse allerdings in einer anderen Altersklasse starteten Anne und Uwe Hagen. Sie schafften es ins Finale und holten dort den 4.Platz.

Ganz besondere Turniere tanzten Liliana und Herbert Pawella. In Konstanz am Bodensee nahmen sie an zwei Lateinturnieren teil. Dort zeigten sie, dass sie sich nicht nur im Walzer und Co. wohlfühlen, sondern auch Rumba, ChaCha und Jive hervorragend tanzen können. Bereits am ersten Tag schafften sie den 2. Platz. Noch besser lief es einen Tag später. Sie steigerten sich noch einmal. Am Ende standen sie ganz oben auf dem Treppchen. Der erste Sieg in einem Lateinturnier für die Beiden. Die Freude war natürlich riesengroß.

In Noordhoek, Niederlanden, starteten die beiden Coesfelder bei einem WDSF-Turnier; dort dann wieder im Standardtanzen. Die WDSF-Turniere sind für alle Paare der A- und S-Klasse geöffnet. Hier starten also wirklich die Besten der Besten. Um so bemerkenswerter das Abschneiden von Liliana und Herbert Pawella. Insgesamt konnten sie 5 Paare schlagen. Ein tolles Erlebnis für die Beiden. Veröffentlicht am 10.05.2018

 

Iwona und Jan Augustin (li.) holen in Essen bei den NRW-Landesmeisterschaften die Silbermedaille.

 

Bild 2: Für Liliana und Herbert Pawella (li.) hat sich die weite Reise zum Bodensee gelohnt. Sie siegten beim Lateinturnier.