Anne und Uwe Hagen schaffen in Coesfeld den Aufstieg in die B-Klasse

Über 250 Zuschauer sorgen für eine tolle Stimmung im Tanz-Centrum

Anne und Uwe Hagen sind in Coesfeld in die B-Klasse aufgestiegen.Am Sonntag platzte das Tanz-Centrum Coesfeld aus allen Nähten. Die Zuschauer kamen in Strömen um die Tanzpaare anzufeuern. Am Ende waren es über 250 Besucher. Mechtild Averesch vom Orga-Team war ganz aus dem Häuschen: „ Mit so vielen Zuschauern hätten wir nicht gerechnet. Wir mussten sogar noch Eintrittskarten nachdrucken. Unsere Cafeteria ist komplett leer gekauft worden. Aber besonders schön war, dass die Zuschauer eine tolle Stimmung gemacht haben.“

Die Zuschauer kamen aber auch sportlich auf ihre Kosten. Im ersten Turnier traten drei Paare aus Coesfeld an. Sie konnten allesamt die Wertungsrichter überzeugen und erreichten gemeinsam mit drei weiteren Paaren das Finale. Im Finale konnten Anne und Uwe Hagen den Langsamen Walzer, den Tango und den Quickstepp für sich entscheiden. Lediglich im Slowfox wurden sie nur Zweite. Insgesamt reichte es jedoch für den Sieg. Auf dem dritten Platz landeten nach hervorragender Leistung Monika und Martin Pless. Das Siegerpodest war somit fast komplett unter Coesfelder Füßen. Den Erfolg komplettierten Gudrun und Günter Nagelschmidt, die den 5. Platz erreichten.

In einer Turnierpause stellte die Turnierleiterin Birgit Sieg die frisch gebackenen Silbermedaillengewinner der Landesmeisterschaften Senioren II in der A-Klasse, Dr. Björn und Ira Haben, vor. Dieses Coesfelder Paar ist nicht nur Vize-Landesmeister, sondern auch noch in die S-Klasse aufgestiegen (Bericht folgt).

Im nächsten Turnier starteten gleich 5 Paare aus Coesfeld. Insgesamt gingen 14 Paare an den Start. Angespornt vom Applaus der Zuschauer überstanden alle Paare die Vorrunde mit Bravour. Trotz guter Leistung war für Heike und Peter Holstein sowie Gudrun und Günter Nagelschmidt in der Zwischenrunde Schluss. Auch Monika und Martin Pless schrammten mit ihrem 7.Platz ganz knapp an der Finalteilnahme vorbei. Im Finale erreichten Nelly und Alexander Schneider einen guten 4. Platz. Aufs Treppchen (3. Platz) schafften es Anne und Uwe Hagen. Mit dieser Platzierung hatten die beiden alle Punkte für den Aufstieg in die B-Klasse zusammen. Bei den Beiden war die Freude natürlich riesengroß. „Das wir ausgerechnet in Coesfeld aufsteigen, ist natürlich echt klasse. Herzlichen Dank an die Zuschauer, die uns so toll angefeuert haben. Wir haben heute insgesamt 30 Mal getanzt. Das ist eigentlich zu viel. Aber heute sind wir von den Zuschauer zum Erfolg getragen worden.“, so Anne Hagen nach dem Turnier. Sie ergänzt: „ Turniersport ist aber nicht nur Euphorie, sondern die Grundlagen werden durch viel Training gelegt. Das wir so tanzen, wie wir tanzen, haben wir unseren Trainern Birgit und Roland Sieg zu verdanken. Sie schaffen es, trotz der harten Trainingsarbeit, immer wieder, den Spaß am Tanzen zu vermitteln. “

Siegerehrung in der C-Klasse: 1. Platz Anne und Uwe Hagen, 3. Platz Monika und Martin Pless, Günter und Gudrun Nagelschmidt (3.u.4. v.re.) Der sportliche Höhepunkt des Tages war das darauffolgende B-Klasse Turnier, an dem das Ehepaar Hagen nach dem Aufstieg auch teilnehmen konnte. Trotz müder Beine schafften sie auch hier den Finaleinzug und landeten auf dem 6. Platz. Hier stand ein anderes Coesfelder Paar im Mittelpunkt. Elly und Alexander Frank, die vor 3 Wochen aufgestiegen sind, hatten ihr erstes Turnier in der B-Klasse. Bereits in der Vorrunde erhielten sie von den Wertungsrichtern 24 von 25 möglichen Kreuzen und zogen damit als klar bestes Paar ins Finale ein. Im Finale haben sie alle fünf Tänze, ab der B-Klasse kommt zu den genannten Tänzen der Wiener Walzer hinzu, klar gewonnen, so dass sie dieses Turnier souverän als Sieger beendeten.

Elly und Alexander Schneider haben das B-Klasse Turnier gewonnen (1.Platz) und zeigen stolz ihre Siegerurkunde, Anne und Uwe Hagen (re.) auf dem 5. Platz.Insgesamt war das Tanzsportturnier ein voller Erfolg. Die Zuschauer haben tollen Tanzsport gesehen und das mit viel Applaus und einer tollen Stimmung honoriert. Eine Anekdote am Rande: Extra für das Turnier wurde ein Siegerpodest angeschafft. In allen drei Turnieren standen Paare aus Coesfeld auf dem Podest; zweimal sogar ganz oben. Ein gutes Omen für weitere Turniere.