5 Paare aus Coesfeld beim 64. Oberharzer Tanzturnier in Braunlage
Elisabeth und Alfons Hünteler schafften es aus Treppchen/Insgesamt gute Leistungen

Wie Marco Reus erging es Nelly und Alexander Schneider. Sie konnten verletzungsbedingt nicht mit nach Braunlage reisen. Somit waren über Pfingsten noch fünf Paare aus Coesfeld beim 64. Oberharzer Tanzturnier am Start. Es handelt sich um ein Großturnier. Insgesamt tanzten über 300 Paar aus ganz Deutschland im Harz. Die Coesfelder Paare haben hervorragend abgeschnitten.

In der Leistungsklasse B tanzten die Ehepaare Pless und Hagen. Beide Paare starteten insgesamt drei Mal. Für Monika und Martin Pless war es das erste Turnier seit Ihrem Aufstieg von der C- in die B-Klasse. Besonders am Pfingstsonntag tanzten sie klasse und holten schon die ersten Aufstiegspunkte. Sie konnten fünf Paare schlagen und waren damit sehr zufrieden. Anne und Uwe Hagen waren vor dem Start ein wenig nervös, weil sie zum ersten Mal ihre neue Walzerfolge tanzen wollten. Beim Tanzen merkte man davon allerdings nichts mehr. Die beiden zogen zweimal ins Finale ein und schrammten am Montag mit ihrem 7. Platz ganz knapp daran vorbei. In den Finals ertanzten sie den 4. und den 6. Platz. „Mit diesem Erfolg hätten wir nicht gerechnet. Offensichtlich haben unsere Trainer, Birgit und Roland Sieg, eine Walzerfolge für uns zusammengestellt, die gut zu uns passt. Jedenfalls hat es den Wertungsrichtern sehr gefallen. Vorher haben wir diese guten Platzierungen nicht erreicht,“ so Anne Hagen ganz glücklich.

 

In der Leistungsklasse C waren drei Coesfelder Paare am Start. Die beste Platzierung erreichten hier Elisabeth und Alfons Hünteler. Die Beiden tanzten insgesamt drei Turniere. Sie erreichten jedes Mal dank guter tänzerischer Leistungen in den Vorrunden das Finale. Am Samstag und Sonntag mussten Sie sich noch jeweils mit dem 6. Platz zufrieden geben. In ihrem 3. Turnier am Pfingstmontag haben sie noch mal alles gegeben und hervorragend getanzt. Die tolle Leistung wurde von den Wertungsrichtern mit dem 2. Platz belohnt. Mal wieder ein Coesfeld Paar auf dem Siegertreppchen. Auch für Gudrun und Günter Nagelschmidt lief es in Braunlage sehr gut. Bei 4 Starts erreichten sie zweimal das Finale. In den Finals war es immer ganz spannend. Am Ende erreichten die Beiden jeweils den 4. Platz. Iris und Franz-Josef Roos sind in Braunlage zwei Mal an den Start gegangen. Aufgrund einer Verletzung kann das Paar nicht 100%ig trainieren. Trotzdem erreichten sie in einem 14paarigen Feld einmal die Zwischenrunde und belegten am Ende den 8. Platz.

Für die Coesfelder Paare war das Pfingstturnier in Braunlage wieder eine Erfolgsgeschichte. Ein Medaillenplatz und 7 Finalteilnahmen. Und das bei Startfeldern von zum Teil über 20 Paaren. Das kann sich sehen lassen.

 

      
Anne und Uwe Hagen (7.u.8. v.l.) haben       Elisabeth und Alfons Hünteler (3.u.4.v.l.) holten
in Braunlage ihren neuen Langsamen              am Pfingstmontag einen hervorragenden 2. Platz.
Walzer getanzt und gleich einen
4. Platz in der B-Klasse erreicht.