Gold und Silber für Hagen und Frank / Pless feiern gelungenes Comeback

In den letzten beiden Wochen haben die Paare des Tanz-Centrums Coesfeld hervorragend bei verschiedenen Turnieren abgeschnitten. Sportlich herausragend ist der 2. Platz von Elli und Alexander Frank beim Frankturter Turnier „Hessen tanzt“. Dort starten die besten Paare aus ganz Deutschland. Die beiden Coesfelder mussten sich in der B-Klasse gegen 39 andere Paare durchsetzen. In der Vorrunde und den drei Zwischenrunden tanzten sie sehr gut und überzeugten die Wertungsrichter. Sie erreichten klar das Finale, was bei der Konkurrenz schon als Erfolg zu werten ist. Im Finale zeigten Elli und Alexander Frank ihr bestes Tanzen. Den Langsamen Walzer und den Tango konnten die beiden sogar gewinnen. Am Ende ertanzten sie den 2. Platz. Die sportliche Wertigkeit dieser Platzierung wird u.a. auch daran deutlich, dass das nächstbeste Paar aus Nordrhein-Westfalen erst auf dem 9. Platz zu finden war. „Bei einem Großturnier im Finale zu stehen, ist schon ein ganz besonderes Gefühl. Wir haben heute viele Paare gesehen, die wir noch nicht kannten. Das wir uns so gut durchsetzen konnten, freut uns natürlich sehr,“ so die überglückliche Elli Frank. Aus Coesfeld haben ebenfalls Heike und Peter Holstein an diesem Turnier teilgenommen. Sie sammelten erste Erfahrungen nach ihrem Aufstieg in die B-Klasse und konnten auch schon den ersten Punkt ertanzen.

Gleich drei Paare aus Coesfeld sind zum Hunte-Delme-Pokal gefahren, der in Delmenhorst und Oldenburg ausgetragen wurde. Sie starten alle in der B-Klasse. Am ersten Tag in Delmenhorst lief es für Anne und Uwe Hagen sehr gut. In einem 14-paarigen Feld konnten sie den 2. Platz erreichen. Dieses Ergebnis konnten die beiden am Tag darauf noch toppen. In Oldenburg konnten sie nach tollem Tanz den Siegerpokal entgegen nehmen. „Es war ein sehr schönes Wochenende. Einen 2. Platz und einen Sieg; das gelingt nicht alle Tage. Wir sind sehr zufrieden.“, so Anne Hagen. Elisabeth und Alfons Hünteler schafften es am Samstag auch ins Finale und erreichten einen sehr guten 6. Platz. Am Sonntag schrammten sie mit dem 7. Platz nur ganz knapp an einer Finalteilnahme vorbei. Auch Gudrun und Günter Nagelschmidt waren mit dem Abschneiden sehr zufrieden. In den ersten beiden Turnieren nach ihrem Aufstieg holten sie die ersten Punkte.

Nach fast einem Jahr Turnierpause wegen einer Verletzung konnten Monika und Martin Pless ihr Comeback feiern. In Lage tanzten sie in der B-Klasse. Sie waren mit dem Abschneiden sehr zufrieden. Trotz der langen Pause erreichten sie auf Anhieb das Finale  und schrammten mit ihrem guten 4. Platz nur knapp am Podest vorbei.

Liliana Nehring und Herbert Pawella und Heike und Peter Holstein tanzten in Marl in der C-Klasse bzw. B-Klasse. Trotz guter tänzerischer Leistung verpassten beide Paare knapp die Finalteilnahme.

Die nächsten Turniere stehen schon vor der Tür. Über Pfingsten fahren wieder sechs Paare aus Coesfeld nach Braunlage. Man kann gespannt sein, ob die Erfolgsserie weitergeht.